1454172

Smartphones: Größer, schneller, dünner

28.02.2012 | 06:27 Uhr |

Angesichts aktueller Trends wie Enterprise Mobility oder „Bring your own Device“ dürfen Smartphones auch auf der CeBIT nicht fehlen. Eine Übersicht.

4zu3 Smartphone, Surfen, Facebook
Vergrößern 4zu3 Smartphone, Surfen, Facebook
© Ingo Bartussek/Fotolia.com

Nach den Experimenten mit verschiedenen Formfaktoren wie Slider, Klapp- oder Volltastatur-Geräten scheint die Entwicklung im Smartphone-Markt inzwischen nur noch in eine Richtung zu gehen: Die Mini-Computer mit Telefoniefunktion erhalten immer größere Touchscreens, werden zunehmend dünner und nicht zuletzt schneller.

© Ingo Bartussek/Fotolia.com

Schuld an dem neuen Geschwindigkeitswahn ist zum einen das Wettrüsten von Chipset-Herstellern wie Qualcomm oder Nvidia, die inzwischen auch bei Smartphones das Quadcore-Zeitalter ins Visier genommen haben. Außerdem ist hierzulande die Erschließung ländlicher Gebiete mit LTE so weit fortgeschritten, dass nun auch die ersten Städte mit dem mobilen Highspeed-Internet versorgt werden dürfen.

LTE bei Vodafone

Beim D2-Netzanbieter Vodafone Deutschland nimmt entsprechend das Thema LTE beim diesjährigen Cebit-Auftritt eine wichtige Rolle ein. Der Mobilfunkbetreiber zeigt im Vodafone-Pavillon (P32, Außengelände) LTE-Router und -Surfsticks sowie das erste hierzulande verfügbare LTE-Smartphone HTC Velocity 4G , möglicherweise aber auch entsprechende 4G-fähige Handys von Samsung und LG.

Dank eines funktionsfähigen LTE-Netzes auf der Messe können Besucher die Geräte nicht nur bestaunen, sondern sich auch vor Ort von den Vorzügen der 4G-Technik, bis zu 100 Mbit/s Datendurchsatz im Download sowie kurze Ping-Zeiten überzeugen – beim HD-Video-Download, Online-Gaming, aber auch bei verschiedenen Business-Anwendungen.

Ob es angesichts der aktuellen Verfügbarkeit von LTE bereits jetzt Sinn macht , LTE-Smartphones und -Tarife (mit entsprechendem Geschwindigkeitszuschlag) zu bewerben, darüber lässt sich streiten. Die Wettbewerber Deutsche Telekom und o2 gehen die Sache jedenfalls noch langsam an, weshalb es bei der Telekom (o2 ist nicht auf der Cebit vertreten) nur „normale“ Smartphones zu sehen gibt. Dennoch dürfte das Angebot einen Besuch wert sein, Partner am Stand (Halle 4, D26) sind Motorola, Nokia, Research in Motion und Sony.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1454172