884522

Cebit 2000 ohne Apple?

26.08.1999 | 00:00 Uhr |

Auf der CeBIT 2000, die vom 24. Februar bis zum 1. März auf dem Messegelände in Hannover über die Bühne gehen soll, wird es möglicherweise keinen Apple Power Park geben. Der Gemeinschaftsstand von Apple Deutschland mit Partnerfirmen aus dem Macintosh-Markt avancierte in den letzten Jahren zwar zum Mac-Treffpunkt auf der größten Computermesse der Welt und konnte in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum feiern. Dennoch hat Apple Europa nach Angaben der Firma USWeb/CKS GmbH, Unterschleißheim bei München, die bislang für die Organisation des Apple Power Parks verantwortlich zeichnete, bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Zusage für einen entsprechenden Stand auf der Milleniums-Cebit gegeben.

In einem E-Mail an alle Firmen, die 1999 auf dem Apple Power Park vertreten waren (darunter Macwelt Online), teilte Christina Viviane Paetzold, Event & Project Managerin bei der USWeb/CKS GmbH, mit, man überlege momentan, alternativ ein Mac Village mit allen Apple-Partnern zu organisieren.

Auf Nachfrage von Macwelt, ob es korrekt sei, dass Apple zum momentanen Zeitpunkt keine Pläne für einen Apple Power Park auf der Cebit 2000 habe, so wie es ihn in den vergangenen Jahren gegeben hat, erklärte Stefan Heimerl von Apple, dass man zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht den Umfang einer Apple-Beteiligung an der Cebit 2000 absehen könne. "Die Beteiligung an Messen und Veranstaltungen ist ein wichtiger Punkt der Planung für das kommende Finanzjahr, die noch nicht abgeschlossen ist", so Apples Marketingchef für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz. "Wir werden frühestens im September eine Aussage treffen können." Insofern sei es korrekt, dass Apple zum heutigen Zeitpunkt keine Pläne für einen Apple Power Park beschlossen habe. "Lösungspartner sollten zeitlich kritische Entscheidungen bezüglich eines Cebit-Engagements nicht vom Vorgehen Apples abhängig machen", so Heimerls Empfehlung. ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
884522