890318

Cebit: DVD+RW weiter auf dem Vormarsch

14.03.2002 | 15:37 Uhr |

Mit einer Reihe neuer Produkte wollen führende Elektronik- und Medien-Hersteller den Erfolg der wiederbeschreibbaren DVD weiter stärken. Neben vielen neuen Abspiel- und Aufnahmegeräten kündigte die «DVD+RW-Allianz» auch erstmals neue, einmal beschreibbare DVDs (DVD+R) am Donnerstag auf der CeBIT in Hannover an. Diese sind ähnlich wie einfache CD-Rohlinge um ein mehrfaches günstiger als die wiederbeschreibbaren DVD+RWs. Auf ihnen können langfristig Daten, Videos oder Bildern gespeichert werden.

"Die DVD+R bietet die Leistungsfähigkeit, die der Konsument erwartet", sagte John Spofford, Chef der "DVD+RW-Allianz" und Vizepräsident der Konsumenten-Sparte des Computerherstellers Hewlett- Packard (HP). Auch die neuen DVD+R sollen - wie die DVD+RWs - sowohl auf Computerlaufwerken (DVD-ROM) als auch auf DVD-Video-Playern laufen.

Die Allianz-Mitglieder, darunter Philips, Sony, HP, Ricoh und Mitsubishi Chemical/Verbatim, entwickeln Geräte und Medien, mit denen der Verbraucher die DVD als universelles Speichermedium nutzen kann. Noch immer gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Formate, so dass DVDs nicht unbedingt auf allen Aufnahme- und Abspielgeräten laufen. DVDs können bis zu 4,7 Gigabyte an Daten speichern. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
890318