966210

Cebit: Dreh Dein (HD)-Ding

15.03.2007 | 13:00 Uhr |

Die Halle 1 der CeBIT ist Little Hollywood. Zwar wurden die Johnny Depps oder Keira Knightleys dieser Welt noch nicht gesichtet, dafür warten jede Menge Camcorder auf ihren Einsatz. Die Renner sind dabei die Modelle mit HD-Auflösung von unter anderem Panasonic, Sony und Sanyo

Lohnt sich ein Camcorder mit High-Definition-Auflösung überhaupt? Nach dem Besuch der Halle 1 meinen wir: Ja! Natürlich nicht, wenn die HD-Clips nur für Video-Podcasts im Web herhalten müssen. Aber der Mitschnitt von Sohnemanns Fußballturnier kommt garantiert viel cooler, wenn der Ball größer als ein Farbpixel ist. Und wer sich mit Videoschnitt beschäftigt, profitiert von dem Plus an Bildqualität sowieso.  

HD für die Reise

HD-Camcorder sind inzwischen einigermaßen erschwinglich geworden. Rund 900 Euro kostet beispielsweise die Xacti HD2 von Sanyo. Das Modell mit 10fach-Zoom schafft eine Videoauflösung mit 1280 x 720 Pixeln. Durch das MPEG-4-Format wird die gespeicherte Datenmenge trotz High-Definition-Auflösung gering gehalten. Auf eine 4-Gigabyte-SD-Karte passen somit 80 Minuten Film in HD-Qualität. Zudem ist die Xacti HD2 mit dem SDHC-Standard für noch größere Kapazitäten und schnelleren Datentransfer gerüstet. Für die Tonaufnahme steht bei Videos 16-Bit -Stereo zur Verfügung. Dabei ist die Xacti HD2 mit ihrem Leichtgewicht von 210 Gramm absolut handgepäcktauglich.  

Volle Auflösung bei Panasonic

Auch die HDC-SD1 von Panasonic ist klein und kompakt - zu besichtigen am Nachbarstand von Sanyo. Mit 1200 Euro ist sie teurer als die Xacti HD2, bietet aber dafür ein 12fach-Zoom und auch die Auflösung ist mit Full HD 1080i (1920 × 1080 Pixel) höher. Der HDC-SD1 verwendet den neuen AVCHD-Standard, in dem die Spezifikationen zur Verarbeitung von HD-Videos festgelegt sind. Die HDC-SD1 ist darüber hinaus mit einem 5.1 Kanal-Surround-System mit fünf Mikrofonen ausgestattet. Die Zoomfunktion ist dabei mit dem Ton verknüpft. Zoomen Sie beispielsweise bei einer Präsentation hier auf der CBIT auf einen Redner, werden auch die Worte lauter und über andere Geräuschquellen hinweg aufgenommen.  

Sony HD-World

Sony entführt die CeBIT-Besucher in ein digitales Wohnzimmer. HD-Hightech soll sich nahtlos in ein gediegenes Wohn-Ambiente einfügen. Sony Bravia HD Fernseher, Blu-ray Media Center PCs und die ebenfalls als Blu-ray-Player nutzbare PlayStation 3 können hier ihre Möbeltauglichkeit unter Beweis stellen. Dabei zeigt Sony auch das Zusammenspiel von HD Camcordern, High Definition Cyber-shot-Kameras und Vaio Blu-ray Notebooks. Zu den HD-Kameras zählen beispielsweise die DSC-W90 oder die W80, die Sony erst Anfang März vorgestellt hat. Die brandneuen Lifestyle-Kameras sind nicht nur elegant, sondern können auch über den HD-Ausgang die Bilder direkt an einen HD-Ready-Fernsher übertragen. Nötig ist dazu nur noch eine Dockingstation oder ein Kabel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
966210