948522

Cebit: Palm verzichtet auf Messeauftritt

27.02.2006 | 14:30 Uhr |

Mit dem Taschen-PC-Pionier Palm kehrt ein weiteres bekanntes Unternehmen der Cebit den Rücken. Palm werde auf einen eigenen Stand auf der weltgrößten Computerschau verzichten, bestätigte am Montag Gabriele Dörries von der Deutschen Messe AG.

cebit 2006 aufmacher teaser logo
Vergrößern cebit 2006 aufmacher teaser logo

Es handele sich dabei um „eine Entscheidung des Headquarters“. Dabei sind die kleinen mobilen Geräte mit Informationen, E-Mail und Unterhaltung für unterwegs eines der großen CeBIT-Themen. Konkurrent Research in Motion („BlackBerry“) ist mit einem 280 Quadratmeter großen Stand dabei.

Auch Hewlett-Packard entschied sich zum dritten Mal in Folge dafür, in Hannover lediglich auf Partnerständen Präsenz zu zeigen. Dabei will sich der Computerkonzern derzeit verstärkt auf den Ausbau des Marktes mit mobilen Endgeräten konzentrieren. Zuletzt hatte das PC-Schwergewicht mit Ex-Palm-Chef Todd Bradley einen in dieser Sparte ausgewiesenen Experten als CEO an die Spitze des Unternehmens geholt. Die CeBIT gilt als größte Computer-Fachschau der Welt und findet in diesem Jahr von 9. bis zum 15. März statt.

Auf der diesjährigen CeBIT werden mehrere weitere große Unternehmen fehlen. Der Mobilfunk-Anbieter E-Plus und der Elektronik- Konzern Philips verzichteten auf eine Teilnahme. Der japanische Branchenriese Sony hat nur eine Mini-Präsenz mit Schwerpunkt auf eine Reihe Profi-Notebooks der VAIO-Serie. (dpa/cvi)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema PDA`s

Angebot

Preisvergleich

PDAs

Mobile-Shop

Free- und Shareware für Ihren PDA

0 Kommentare zu diesem Artikel
948522