959396

Chaos beim Erstverkaufstag der Playstation 3 in USA

20.11.2006 | 12:36 Uhr |

Eine Woche nach dem Verkaufsstart in Japan hat die Sonys Spielekonsole Nordamerika erreicht.

Beim Verkauf seien teils chaotische Zustände eingetreten, berichten die Kollegen von Macworld . So soll in Puntam im US-Bundesstaat Connecticut gar ein Mann wegen der Playstation 3 von zwei Unbekannten erschossen worden sein. In Boston habe die Polizei kurz die Kontrolle über eine wartende Menge von 400 Personen verloren, auch in anderen Landesteilen sei es zu Problemen in den Warteschlangen gekommen. Die Playstation 3 ist zuletzt nicht deshalb so begehrt, weil die Knappheit des Gutes bei Auktionen bis zu 2.000 US-Dollar Erlös bringt, im Verkauf kostet die Plystation 3 500 US-Dollar. Sony liefert zum Verkaufsstart weltweit lediglich 500.000 Geräte oder sogar weniger aus, Nachschubprobleme entstehen beim Laser-Chip für das Blu-ray-Laufwerk der Konsole.

0 Kommentare zu diesem Artikel
959396