936261

Cherry OS am Ende

09.05.2005 | 15:59 Uhr |

Der umstrittene Mac-Emulator ist trotz des kommerziellen Angebots nie fertig geworden.

Sehr schnell hatten Anwender herausgefunden, dass Cherry OS auf dem Open-Source-Projekt Pear PC basiert und dessen Programmcode ohne Erlaubnis kommerziell ausschlachtet - nach zunächst 50 US-Dollar verlangte der Anbieter vorübergehend sogar 100 Dollar dafür. Aufgrund der massiven Plagiatsvorwürfe stellte der Entwickler den kostenpflichtigen Vertrieb ein, ohne die Angriffe jemals zu bestätigen. Nun hat einer der Mitentwickler, Arben Kryeziu, in einem Weblog eingeräumt, dass der Emulator bis heute nicht fertig sei und man das Projekt auch nicht mehr anbieten werde, auch nicht als Open Source, wie vorübergehend geplant.

Ob der Emulator überhaupt Mac-OS X auf einem PC zum Laufen bringen konnte, blieb umstritten, nur ganz kurz war das Programm in einer Testversion zum Download freigegeben. Doch es gibt durchaus User, die nach ihren Worten Cherry OS erfolgreich mit Mac-OS X auf einem Windows-Rechner starten konnten. Dieser sei aber "grottenlangsam" gewesen, andere wiederum hielten ihn immerhin für besser als Pear PC selbst. Eine Diskussion dazu ist hier nachzuverfolgen. Die Homepage von Cherry OS selbst ist inzwischen nicht mehr erreichbar.

Info: Cherry OS

0 Kommentare zu diesem Artikel
936261