2099253

Chevron testet Apple Pay an Zapfsäulen

15.07.2015 | 15:14 Uhr |

In einem Pilotprojekt testet Chevron die Bezahlung von Benzin per Apple Pay direkt an den Zapfsäulen.

Den Plan, Apple Pay direkt an den Zapfsäulen zu akzeptieren , kündigte Chevron bereits 2014 an. Aktuell gibt es nur eine Tankstelle des Unternehmens in San Ramon, an der per Apple Pay an der Zapfsäule bezahlt werden kann, eine zweite Tankstelle in Cupertino soll in den nächsten Wochen folgen.
 
Bevor Apple Pay an allen Zapfsäulen des Unternehmens akzeptiert wird, könnte noch viel Zeit vergehen. Sollte das Pilotprogramm erfolgreich verlaufen, wird das Testprogramm voraussichtlich auf weitere vereinzelte Chevron-Tankstellen in den USA ausgeweitet. Einen Zeitrahmen für die Expansion des Programms nannte das Unternehmen bisher nicht.
 
Chevron gehört schon seit einiger Zeit zu den offiziellen Apple-Pay-Partnern. In den Tankstellen des Unternehmens wird Apple Pay bereits landesweit akzeptiert. Durch die Umrüstung der Zapfsäulen soll es in Zukunft möglich sein, das Benzin direkt an der Zapfsäule zu bezahlen, ohne den Shop zu betreten.
 
Offizielle Informationen dazu, wann Apple Pay nach Deutschland kommt, gibt es weiterhin nicht. Der Startdes Bezahldienstes im Vereinigten Königreich zeigt allerdings , dass Apple die Expansion von Apple Pay vorantreibt. In den USA wird Apple Pay mittlerweile in über 700.000 Filialen akzeptiert und die Liste der Banken und Geschäfte die Apple Pay akzeptieren steigt ständig.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2099253