1998101

Chiffry für iOS will Whatsapp & Co.”sichere” Konkurrenz machen

25.09.2014 | 15:26 Uhr |

Bisher nur für Android und Blackberry verfügbar, soll die in Deutschland programmierte Kommunikations-App Chiffry demnächst auch auf Apple-Smartphones für sicheren, weil verschlüsselten Datenaustausch sorgen.

Der deutsche Entwickler Digittrade hat mit Chiffry seine Kommunikations-App für Smartphones mit dem Qualitätszeichen ”IT-Security made in Germany” präsentiert. Diese soll es ab Oktober 2014 auch für iOS-Geräte geben und damit laut Anbieter eine sichere Whatsapp-Alternative darstellen.

Chiffry baut dem Entwickler zufolge auf modernste Verschlüsselungsstandards, um abhörsicher zu telefonieren. Zudem können Bilder, Videos, Kontakte, Standorte, Sprach- und Textnachrichten vertraulich geteilt und verschlüsselt versendet werden, verspricht der Anbieter weiter. Im März 2014 wurde die Kommunikations-App Chiffry vorerst für Android-Nutzer in Deutschland bereitgestellt. Inzwischen steht die App für Android und Blackberry weltweit zur Verfügung. Ab Oktober soll Chiffry für alle iPhone-Nutzer im App Store angeboten werden. Die Basis-Version mit umfassenden Funktionen ist kostenlos; zusätzlich werden kostenpflichtige Premium- und Business-Versionen mit ergänzenden Sicherheitsfunktionen angeboten.

Zu diesen Premiumfunktionen gehören eine Datenverschlüsselung mit 256-Bit AES im GCM-Modus. Dies soll die Vertraulichkeit und Integrität der Kommunikation sichern. Ferner ein laut Entwickler hochsicherer Schlüsseltausch auf Basis moderner Elliptische-Kurven-Kryptografie (512-Bit ECDH), dazu ein Fälschungsschutz aller Nachrichten durch sichere Signaturen (512-Bit ECDSA) sowie eine Benutzeridentifizierung mittels Chiffry-Zertifikaten. Bislang befindet sich Chiffry für iOS noch in der Beta-Phase. Interessierte können sich im Vorfeld per E-Mail an info@chiffry.de registrieren und als Beta-Tester freischalten lassen.

Ganz neu ist der Ansatz mit der Betonung auf Sicherheit bei der Kommunikation für solche Apps unter iOS freilich nicht. Auch beispielsweise die im App Store bereits erhältlichen Kommunikations-Apps Threema oder Telegram Messenger versprechen Maßnahmen, um die Nachrichten und Mitteilungen der Nutzer vor Dritten zu schützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1998101