874144

Chip für Dualband-Handys GSM und UMTS

28.09.2000 | 00:00 Uhr |

Ein von der Siemens-Tochter Infineon produzierter Handy-Chip soll bereits 2002 die parallele Nutzung des alten GSM- und des neuen UMTS-Netzes mit einem Mobilfunkgerät ermöglichen.

Mit der Produktion des weltweit ersten Chips dieser Art wolle man die unangefochtene Spitzenposition auf dem Markt der neuen Dualband- Handys erobern. Die Chips sollen Ende 2002 verfügbar sein, teilte Infineon-Vorstand Peter Bauer am Donnerstag in München mit.

In knapp drei Jahren werden nach Einschätzung des Unternehmens weltweit bereits rund 30 Millionen Menschen mit UMTS-Handys ausgerüstet sein. Der größte Teil dieser Geräte wird nach Einschätzung von Infineon auf beiden Frequenzen funktionieren. dpa/ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
874144