948744

Chipproduzenten: Keine Umsatzwarnung bei AMD

07.03.2006 | 10:29 Uhr |

AMD vs Intel
Vergrößern AMD vs Intel

Am Freitag warnte Chip-Hersteller Intel vor einem Umsatzrückgang – und verärgerte die Börse. Mit einer halben Milliarde US-Dollar Umsatz weniger müsse der Hersteller für das erste Quartal rechnen, woraufhin fast alle Technologie-Titel im Kurs nachgaben. Gestern Abend meldete der stärkste Konkurrent, der Mikroprozessorenhersteller Advanced Micro Devices (AMD) „alles im Plan“.

„Wir haben nichts gesehen, was uns Sorgen machen würde“, sagte Vorstandschef Hector Ruiz auf einer Investorenkonferenz der Investmentbank Morgan Stanley im kalifornischen Dana Point. Mitte Januar hatte AMD mitgeteilt, der Umsatz mit Mikroprozessoren sollte sich gegenüber den 1,3 Milliarden Dollar im Dezemberquartal „stabil bis leicht rückläufig“ entwickeln. AMD mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale ist der weltweit zweitgrößte Computerchiphersteller, Intel rüstet seit einigen Wochen Apple-Computer mit Prozessoren aus. Beim gestrigen Handel konnten Intel-Papiere wieder deutlich zulegen. (mit dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
948744