1048796

Nvidia will UMTS-Startup Icera übernehmen

10.05.2011 | 11:21 Uhr |

Der in die Krise geratene Grafikchiphersteller Nvidia beabsichtigt Berichten zufolge den britischen 3G- und 4G-Spezialisten Icera aufzukaufen und dafür 367 Millionen US-Dollar auszugeben.

Nvidia GeForce GTS 160M
Vergrößern Nvidia GeForce GTS 160M

Mit diesem Schritt erhofft sich Nvidia, die eigenen Grafikchips (GPUs) und ARM-basierten CPUs mit mobiler Daten- und Übertragungstechnologie zu kombinieren, um auf dem Markt wieder umfassender Fuß zu fassen. Icera wurde 2002 gegründet und entwickelt Software-Modems, die unter anderem mit Internet-Dongles und Mobilgeräten zusammenarbeitet. Icera hat mehr als 200 Millionen US-Dollar an Risikokapital investieren können und mehr als 550 Patente weltweit erhalten oder eingebracht. Der Deal mit Icera ist inzwischen von der Nvidia-Unternehmensleitung genehmigt und soll in dreißig Tagen abgeschlossen sein.

Info: EE-Times

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048796