2197903

Chromebooks überholen Macbooks im März-Quartal

20.05.2016 | 09:13 Uhr |

Chromebook liegt ein Konzept zu Grunde, dass die Hardware im Idealfall nur einen Browser stemmen soll. Der Rest liegt in der Wolke.

Chromebook überholt Macbook: Das Konzept des Chromebook, auf denen nur rudimentär Software vorhanden ist und der Rest im Web ausgeführt wird, geht allmählich auf. Nach Zahlen von IDC vertrieb Google in den ersten drei Monaten des Jahres mehr Chrombooks als Apple Macbooks (inklusive Air und Pro). Was die bloße Statistik aber nicht sagt: Im März-Quartal hatte Apple generell schlechte Zahlen präsentiert, auch der Mac hatte einen markanten Verkaufsrückgang zu verzeichnen.

Chromebooks sind zudem in den USA kein Produkt für den breiten Anwender-Markt, sondern werden vorwiegend im Bildungsbereich eingesetzt. Ob sie in den folgenden Quartalen vor dem Mac bleiben, ist also höchst fraglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2197903