1004370

Update für das Macbook Air und ein neues Display

14.10.2008 | 19:44 Uhr |

Steve Jobs zeigt ein aktualisiertes Macbook Air mit mehr Speicherkapazität und schnellerer Grafik. Zudem präsentiert er ein völlig neues Cinema Display.

Das neue Cinema Display
Vergrößern Das neue Cinema Display
© Apple

Update für das Macbook Air

Das Macbook Air spaltet seit seinem Erscheinen die Massen. Die einen bewundern es wegen der dünnen Bauweise und des Designs, andere wissen nicht, was sie damit anfangen sollten. Steve Jobs präsentiert einige kleinere Neuheiten: Das kleinere Modell kostet wie gehabt 1.800 Dollar. Die einzige Änderung: statt 80 GB ist nun eine Festplatte mit 120 GB verbaut. Es ist anzunehmen, dass Apple hier auf die gleiche, flache 1,8-Zoll-Festplatte von Toshiba setzt, die auch im neusten iPod Classic arbeitet. Die Taktrate liegt immer noch bei 1,6 GHz.

Das neue Macbook Air soll die vierfache Grafikleistung haben
Vergrößern Das neue Macbook Air soll die vierfache Grafikleistung haben
© Apple

Das größere Modell kostet 2.500 Dollar. Statt 64 sind nun 128 GB SSD-Speicher integriert. Die Taktrate liegt wie bisher bei 1,83 GHz. Allerdings hat Apple die Grafik aufgebohrt: Nun sitzt auch hier der neue, integrierte Grafikchip 9400M in dem Gehäuse. Apple verspricht eine vierfache Leistungssteigerung. Beim Arbeitsspeicher hat sich nichts getan: beide Modelle haben wie zuvor zwei Gigabyte integriert. Wenig Neues also beim flachsten Macbook. Eine Detailverbesserung in der Ausstattung und mehr Grafikleistung, mehr nicht.

Neues LED-Display

Als er mit dem Air fertig ist, schwenkt Steve Jobs um zu den Cinema Displays. Er zeigt das erste Apple Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung. 24 Zoll, 900 Dollar - exakt wie vorhergesehen. Ein schwarzer Rand ziert das Gehäuse um das Panel. Das Display hat eine Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixel und ist damit Full-HD-tauglich. Jobs erklärt, dass es nur drei Anschlüsse gebe: Displayport, USB und ein Magsafe-Stromanschluss. Stereolautsprecher sind allerdings ebenfals schon integriert. Das kabel wird wie beim iMac durch den Fuß geführt. Überhaupt erinnert das neue Cinema Display erheblich an den aktuellen iMac.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004370