877838

Cisco meldet erstmals Quartalsverlust

10.05.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Netzausrüster Cisco Systems hat für sein abgeschlossenes drittes Quartal einen Nettoverlust von 2,69 Milliarden Dollar oder 37 Cent pro Aktie ausgewiesen - den ersten Quartalsverlust in der Geschichte des Unternehmens überhaupt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen noch netto 641 Millionen Dollar oder acht Cent je Anteilschein verdient. Die Einnahmen gingen gegenüber dem Vorjahresquartal um vier Prozent auf 4,73 Milliarden Dollar zurück. Gegenüber dem vorhergehenden Dreimonatszeitraum beträgt der Rückgang sogar 30 Prozent - die gegenwärtige US-Konjunkturflaute hat dem Netzriesen mithin eine volle Breitseite verpasst. weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
877838