929534

Cisco und Fujitsu machen gemeinsam in VoIP

06.12.2004 | 10:36 Uhr |

Der US-Netzwerkausrüster Cisco Systems und der japanische Elektronikkonzern Fujitsu haben eine Allianz zum Aufbau von Internet-Telefonnetzen für Geschäftskunden gegründet.

Beide Unternehmen wollten vor allem auf dem Gebiet der dazu benötigten Router und Schaltelemente zusammenarbeiten, teilten Cisco und Fujitsu am Montag in Tokio mit. Das Bündnis ziele zunächst auf den japanischen Markt, solle aber im Lauf der Zeit auf andere asiatische Länder und anschließend auf die übrigen Regionen der Welt ausgedehnt werden. Branchenexperten zufolge könnte der Schritt Cisco helfen, seine Vormachtstellungen in Japan gegen Juniper Networks zu verteidigen. Juniper hatte seine Position weltweit bei großen Routern zuletzt deutlich ausgebaut. Nach Angaben der Marktforschungsgesellschaft Dell'Oro fiel der Cisco-Anteil bei großen Routern weltweit im dritten Quartal von 68 auf 57 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig habe Juniper seinen Anteil von 28 auf 38 Prozent erhöht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
929534