876084

Cisco verdient 1,67 Milliarden Dollar

07.02.2001 | 00:00 Uhr |

Cisco Systems, der weltgrößte
Computernetzausrüster, hat in den ersten sechs Monaten des laufenden
Geschäftsjahres 2000/2001 seinen Umsatz massiv um 60 Prozent auf
13,27 Milliarden Dollar (27,9 Mrd DM/14,3 Mrd Euro) erhöht.

Der Gewinn betrug in dem am 27. Januar beendeten
Sechsmonatsabschnitt 1,67 (Vorjahresvergleichszeit: 1,23) Milliarden
Dollar. Unter Ausklammerung von Sonderfaktoren stieg der
Halbjahresgewinn um 57 Prozent auf 2,69 Milliarden Dollar. Dies
teilte Cisco am Dienstag nach Börsenschluss mit.

Cisco setzte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 6,75
Milliarden Dollar um, plus 55 Prozent. Der Gewinn betrug 874 (816)
Millionen Dollar. Cisco verdiente unter Ausklammerung von
Sonderfaktoren 1,33 Milliarden Dollar oder 48 Prozent mehr als im
zweiten Quartal des Vorjahres.

Das entsprach 18 Cents je Aktie. Die Wall Street hatte mit höheren
Umsätzen und einem Gewinn von 19 Cents je Aktie gerechnet. Die Cisco-
Aktien fielen deshalb im nachbörslichen Handel zeitweise auf 34
Dollar. Sie waren am Dienstag im regulären Verkehr um 1,19 Dollar auf
35,75 Dollar gestiegen.

Cisco-Chef John Chambers gab sich im Hinblick auf die
Geschäftsaussichten in den kommenden drei bis fünf Jahren
optimistisch. Er verwies auf die andauernden
Produktivitätsauswirkungen des Internets und darauf, dass noch viel
Arbeit zu tun sei, bis alle Unternehmen und alle Länder zu E-Firmen
und E-Ländern geworden seien.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
876084