988630

Clipper: Verwirrung um neues Kopiertool

17.03.2008 | 10:58 Uhr |

Clipper von Ole Morten Halvorsen merkt sich Einträge in der Zwischenablage des Mac-OS X.

Clipper merkt sich, was der Anwender in der Zwischenablage gespeichert hat. Über die Menüleiste sind die Einträge abrufbar und lassen sich in Anwendungen einsetzen. Allerdings gibt es bereits eine ganze Reihe auch kostenloser Clipping-Tools. Erstaunlicherweise sogar eins, das ebenfalls Clipper heißt, bereits seit 2005 existiert und genauso wie sein (wohl unbeabsichtigtes) Namens- wie Funktionsplagiat über die Menüleiste funktioniert (zum Vergleich bitte hier klicken ). Eine entsprechende Diskussion findet sich auf der Homepage des ”neuen” Clippers. Das Tool ist beim Download nur 97 KB groß und steht kostenfrei zu Verfügung.

Info: Clipper (Ole Morten Halvorsen)

0 Kommentare zu diesem Artikel
988630