1040261

Neues Patent von Apple für Datensynchronisation

01.10.2010 | 07:52 Uhr |

Apple hat nach und nach ein Ökosystem geschaffen, das fast alle Lebensbereiche und Bedürfnisse eines Nutzers abdeckt. Nun heißt es, alle Teile dieses Systems in Einklang zu bringen - ein Patent zum Cloud Coputing lässt spekulieren.

Cloud - Wolke bei Sonnenuntergang
Vergrößern Cloud - Wolke bei Sonnenuntergang

Apple setzt verstärkt Akzente auf Datensynchronisation und Cloud Computing. Der Hersteller hat eine Anwendung patentiert, die dafür gedacht ist, Daten für Download bzw. Update zu einem späteren Zeitpunkt in der Datenwolke zu speichern und mit unterschiedlichen Geräten darauf zu zugreifen.

Die Anwendung heißt "konfigurierbare Offline-Datenbank" und kann dazu verwendet werden, um Daten auf einem Server abzulegen. Eine Option für lokales Speichern der Daten ist auch vorgesehen. Im Unterschied zu Tethering kann man aber z. B. iPhone über eine Internetverbindung mit dem jeweiligen Mac synchronisieren.

Interessant ist auch die Anwendung für den App Store: größere Downloads speichert man im 3G Netz in der Wolke, das eigentliche Herunterladen findet statt, wenn der Nutzer sich im schnelleren und billigeren Wi-Fi-Netz befindet.

Quelle: Appleinsider

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040261