1824616

Coast: Opera entwickelt Browser für iPad

10.09.2013 | 09:43 Uhr |

Der norwegische Browserhersteller Opera stellt mit Coast einen eigens für das iPad entwickelten Browser vor.

Dabei wollen die Programmierer neue Wege beschritten und die Bedienung völlig neu gestaltet haben. Konsequent verzichte man auf Registerkarten, Lesezeichen, Vor- und Zurück-Schaltflächen oder einem dedizierten URL-Feld, stattdessen kommen Wischgesten zum Einsatz. Eine Schaltfläche bringt den Nutzer zurück zu seiner Startseite, eine andere ruft den Verlauf der zuletzt besuchten Websites auf. Websites ordnet Opera ähnlich wie App-Icons an, per Wischgeste gelangt man von einem "Home-Screen" mit Website-Symbolen zum nächsten. Ein einziges Feld lässt die Websuche starten, wie Opera in einem Werbevideo zeigt.

Opera verspricht, im Hintergrund die Sicherheit von Websites zu überprüfen und bei Seiten mit schlechtem Ruf eine entsprechende Warnung einzublenden. Opera Coast ist gratis App-Store erhältlich, der Download wiegt schlanke 15 MB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1824616