939827

Cobb County hat kein Interesse mehr an iBooks

03.08.2005 | 12:41 Uhr |

Der Schulbezirk Cobb County im US-Bundesstaat Georgia steigt endgültig aus dem Geschäft mit Apple aus, das ein Gesamtvolumen von 63.000 iBooks hätte haben sollen.

iBook 2004
Vergrößern iBook 2004

Nach einer gerichtlichen Entscheidung, die das Programm "Power to Learn" wegen seiner Finanzierung letzte Woche angehalten hatte, entschied gestern die Schulbehörde des Bezirks, komplett auf den Kauf der Mobilrechner zu verzichten. Zwar besteht noch bis zum 28. August die Chance, gegen die Entscheidung des Richters S. Clark Ingram Berufung einzulegen, laut einem Sprecher der Schulbehörde sei der iBook-Kauf keine Option mehr und man arbeite an einem neuen Plan. Die Ausrüstung von Schülern und Lehrern aller Schultypen in Cobb County wäre Apples größtes Einzelgeschäft aller Zeiten gewesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939827