952270

Community-Treff mit Aufpassern

16.06.2006 | 13:23 Uhr |

AOL will die Netscape-Webseite als „Social News“-Webseite positionieren. Nutzer und Netscape-Mitarbeiter können Artikel schreiben, bewerten oder kommentieren.

AOL möchte damit der technik-orientierten Seite Digg.com sowie der Politik-Webseite Memeorandum.com folgen, die einen ähnlichen Ansatz haben. Allerdings möchte AOL laut der MacworldUK ein größeres Mainstream-Publikum ansprechen. Eine Beta-Version der neuen Seite ist seit Donnerstag online. Nutzer werden in der Lage sein, Links zu posten, Listen von Freunden zu erstellen oder auch Videos online zu stellen. Ein Abonnement via RSS (Really Simple Syndication) wird ebenfalls möglich sein.

Netscape wird für die neue Seite so genannte „Anchors“ beschäftigen, die einen gewissen journalistischen Standard gewährleisten sollen. Diese werden Geschichten auswählen und Diskussionen moderieren. Anders als klassische Journalisten sollen sie selbst aber keine Geschichten schreiben. Zu Beginn werden acht Vollzeit- und 15 Teilzeitkräfte als „Anchors“ für Netscape.com arbeiten, per Chat sollen sie auch mit den Lesern interagieren. Bei Ereignissen wie Naturkatastrophen sollen die „Anchors“ vor Ort per Online-Video berichten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
952270