888014

Compaq rutscht tief in die roten Zahlen

24.10.2001 | 00:00 Uhr |

Die Compaq Computer Corporation ist im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten dieses Jahres in die roten Zahlen gerutscht und verbuchte deutliche Umsatzeinbußen. Das Unternehmen führt für die negative Entwicklung den harten Preiskampf mit dem PC-Branchenführer Dell und anderen PC-Herstellern an. Außerdem leidet Compaq unter der extrem schwachen Verfassung der Informationstechnologie-Branche und der schwachen Wirtschaft, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mit. Die Preiskämpfe haben sich nach den Angaben auf größere Rechner ausgedehnt.

Hewlett-Packard will nach früheren Angaben Compaq für rund 19,5 Milliarden Dollar übernehmen. Die Wall Street steht dem seit Anfang September angekündigten Zusammenschluss bisher eher skeptisch gegenüber.

Compaq-Chef Michael Capellas verwies auf die schwache weltweite Informationstechnologie-Nachfrage, aggressive Preisaktionen sowie logistische Probleme im September. Der Quartalsumsatz schrumpfte gegenüber dem dritten Quartal 2000 um 33 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar. Es fiel ein Verlust von 499 Millionen Dollar an gegenüber einem Gewinn von 557 Millionen Dollar in der Vorjahresvergleichszeit.

Die roten Zahlen waren vor allem auf einen Investmentverlust von 514 Millionen Dollar bei der Firma CMGI zurückzuführen. Compaq verbuchte unter Ausklammerung von Sonderfaktoren einen Verlust von 120 Millionen Dollar oder sieben Cents je Aktie. Das PC- sowie das Server- und das Speicherproduktgeschäft litten am stärksten. Das Dienstleistungsgeschäft verbesserte sich hingegen.

Der Neunmonatsverlust betrug 700 Millionen Dollar gegenüber einem Gewinn von 1,2 Milliarden Dollar in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Der Umsatz schrumpfte im Januar-Septemberabschnitt auf 25,1 (Vorjahresvergleichszeit 30,9) Milliarden Dollar.

Capellas erwartet für die erste Hälfte des kommenden Jahres keine dramatischen Veränderungen der Ausgaben der Unternehmen im IT- Bereich. Er rechnet für das Schlussquartal 2001 mit einem Umsatz von 7,6 Milliarden Dollar bis 7,8 Milliarden Dollar und einem Verlust von drei Cents je Aktie. Compaq hatte in der Vorjahresvergleichszeit 11,5 Milliarden Dollar umgesetzt und einen Verlust von 672 Millionen Dollar oder von 39 Cents je Aktie verbucht. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
888014