878662

Compaq will jetzt auch Software verkaufen

25.06.2001 | 00:00 Uhr |

München/dpa- Der Computerhersteller Compaq will künftig auch Software und Dienstleistungen verkaufen. Nach einem drastischen Rückgang der Nachfrage für Computer plant Compaq, künftig Pakete von Hardware, Software und Dienstleistungen anzubieten, wie das Wall Street Journal Europe schreibt. Mit diesem Strategieschwenk beschreite Compaq dem Weg von IBM und mache sich weniger abhängig von Schwankungen des Computermarktes. Innerhalb von vier Jahren sollen Dienstleistungen ein Drittel des Umsatzes ausmachen. Derzeit sei es nur ein Fünftel, zitierte die Zeitung Compaq-Chef Michael Capellas. Um dieses Ziel zu erreichen, sei auch der Kauf anderer Unternehmen geplant. Capellas habe für diesen Zweck bereits 500 Millionen Dollar (584 Mio Eur/1,1 Mrd DM) vorgesehen.

Info: Compaq www.compaq.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
878662