989738

Compost: Verwalter für den Papierkorb

28.03.2008 | 11:25 Uhr |

Mit Compost 1.9 ist es möglich, die Größe eines Papierkorbs zu bestimmen oder automatische Zeitpläne zum Löschen von Dateien festzulegen.

Für die diversen Einstellungen bietet Compost eine übersichtliche Bedienoberfläche, die sich unter den Systemeinstellungen des Mac-OS einnistet. Hier kann man unter anderem bestimmen, nach welcher Zeit Dateien im Papierkorb automatisch gelöscht werden sollen, wie groß der für einen Papierkorb reversierte Speicherplatz sein darf und wie viel freier Speicherplatz auf der Festplatte freibleiben soll. Auch gesperrte Dateien lassen sich per Voreinstellung ohne weitere Rückfrage löschen sowie die Menge gleichzeitig gelöschter Dateien begrenzen. Die Dateiverwaltung von Compost ist Laufwerk übergreifend möglich, so dass sich etwa Papierkörbe auf anderen Festplatten von den Voreinstellungen ausnehmen lassen. Compost 1.9 kostet knapp 20 US-Dollar, eine Demoversion ist verfügbar.

Info: Fastforward Software

0 Kommentare zu diesem Artikel
989738