1029171

Googles Liquid Galaxy: Holodeck mit Google Earth

10.12.2009 | 12:14 Uhr |

Mit acht großen Displays und einem modifizierten Google-Earth-Client erschaffen Mitarbeiter des Konzerns ein beeindruckendes "Star-Trek-Feeling", das sich freilich im Vergleich zum berühmten Raumschiff-Holo noch als sehr rudimentär erweist.

Google Holodeck
Vergrößern Google Holodeck
© xyz xyz

Doch immerhin: Das Projekt "Liquid Galaxy" haben die Entwickler des Suchmaschinen-Giganten in ihrer "20 Prozent"-Zeit (das ist ein Arbeitstag in der Woche, in der sie sich freien Projekten widmen dürfen) es mit mehreren Computern, einem Videoplayer und einer speziell dafür angepassten Google-Earth-Street-View-Version geschafft, dass sich die diversen Perspektiven etwa des Weltraums, einer Stadt oder Landschaft perfekt auf acht vertikal angeordneten Bildschirmen synchronisieren lassen. So hat man in dem Rundum-Panorama der Liquid Galaxy laut Google-Blog "Sometimes eight screens are better than one" das Gefühl, in der Szenerie zu fliegen. Videos dazu gibt es bei Youtube, zum Beispiel hier .

Info: Google Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029171