1038374

Buchrezension: iPad und Apps in der Praxis

09.08.2010 | 15:08 Uhr |

Hans Dorsch hat nach seiner "iPhone-Fibel" im Mandl & Schwarz-Verlag nun auch ein lesenswertes und informatives Buch zum iPad veröffentlicht.

iPad-Buch Hans Dorsch
Vergrößern iPad-Buch Hans Dorsch

Der Schwerpunkt dieses etwa 270 Seiten starken Bandes mit zahlreichen Farbfotos und Screenshots liegt auf Apps fürs iPad und Medien inklusive Internet, Büchern, Videos und Musik mit dem Apple-Tablet. In sieben Hauptkapiteln zeigt der Autor, wie man mit dem iPad effektiv und kreativ arbeitet, denn auch Apples iWorks-Apps Pages, Keynotes und Numbers beschreibt er auf immerhin gut 40 Seiten. Dorsch erklärt, wie man das iPad mit dem Mac oder Windows-PC respektive iTunes verbindet und über WLAN oder das Internet online schaltet. Dabei zeigt er auch die interessante Möglichkeit auf, mit dem Mobile Hotspot Huwaei E5 und einer SIM-Karte mehrere Geräte per WLAN gleichzeitig ins Netz zu bringen. Das neue iOS 4 beschreibt Dorsch ebenfalls, allerdings ist dieses bislang nicht für das iPad verfügbar.

"Missing Manual"

In weiten Teilen ersetzt das iPad-Buch im Grunde eine ausführliche Bedienungsanleitung. Apple hält seine Geräte für so intuitiv, dass es "richtige" gedruckte Handbücher gar nicht erst liefert. Im Normalfall ist es durchaus zutreffend, dass sich dem Nutzer iPad oder iPhone im Betrieb wie von selbst erschließen. Dennoch erfährt man auf diese ausführlich gedruckte und bebilderte Weise systematisch und jederzeit vor Augen, welche Optionen im iPad schlummern. Aber Dorsch geht weit darüber hinaus. Er führt eine ganze Reihe nützlicher Apps vor, sei es zum Lesen von eBooks oder im Internet, dem digitalen Organisieren von Kontakten, Aufgaben und Notizen oder für das effektive Online-Banking , hier mit der App iOutbank . Der Autor vergisst auch nicht, Hinweise zum Lösen von Problemen zu geben. Dass ein ausführliches Inhaltsverzeichnis am Anfang und ein Stichwortverzeichnis am Ende des Buches die Orientierung leicht machen, ist ebenfalls zu begrüßen. Es schadet gewiss nichts, den Band am Stück durchzulesen, doch wenn man rasch Informationen zu einer bestimmten Situation benötigt, wird man sich über beides zu freuen wissen.

Fazit

Es gibt an diesem iPad-Buch nichts ernsthaft zu bemängeln: Für Nutzer des Apple-Tablets ist "iPad und Apps in der Praxis" ein sehr gutes Buch zum Einstieg und darüber hinaus. Dorsch geht selten technisch in die Tiefe, dafür glänzt er umso mehr mit wirklich brauchbaren Praxisanleitungen, die auch dem Neuling Schritt für Schritt zeigen, wie es geht - mit dem iPad und den vielen Apps, durch die sowohl Arbeit als auch Unterhaltung auf dem Apple-Gerät noch besser klappen.

"iPad und Apps in der Praxis - Internet und Medien so einfach wie nie" mit der ISBN 978-3-939685-22-7 kostet knapp 20 Euro.

Info: Mandl & Schwarz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038374