1178506

Apple: Patentantrag auf In-App-Käufe

11.10.2011 | 07:21 Uhr |

In dem Patentantrag, der von Apple bereits im April des vergangenen Jahres eingereicht wurde, beschreibt das Unternehmen aus Cupertino genau, auf welche Weise das "In Application Purchasing" vonstatten geht

05 Apple Logo blauer Himmel
Vergrößern 05 Apple Logo blauer Himmel

Demnach stellt es sich für den Nutzer so dar, als würde er die Applikation, innerhalb derer er einen Kauf tätigen möchte, gar nicht verlässt, obwohl die Quelle des Produktes sich in Wirklichkeit außerhalb der App befindet. Im Folgenden werden weitere Details und Varianten eines In-App-Kaufs beschrieben, darunter auch der mögliche Fall von HTML5-Web-Apps, Werbung oder Bilder und anderes. Analysten sind sich sicher, dass ein solches Patent nicht nur ähnliche Verfahren von Microsoft, Google oder RIM in Schwierigkeiten bringen könnte. Sondern ganz besonders Lodsys , das Anspruch auf mehrere Patente beim Nachkauf von Inhalten beansprucht und dafür entsprechend Lizenzgebühren kassieren will.

Info: Electronista

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178506