1377807

Microsoft kehrt CES allmählich den Rücken

22.12.2011 | 07:14 Uhr |

Die Consumer Electronics Show (CES) im Januar in Las Vegas wird die letzte sein, auf der Microsoft eine Keynote veranstaltet und einen Stand mietet, gibt das Unternehmen in seinem Blog bekannt.

Damit folgt der Konzern aus Redmond erneut dem Beispiel Apples, das sich 2009 von der Macworld Expo verabschiedet hatte und seither an keinen Messen mehr teilnimmt. Während Apple das mit seinen eigenen Stores und dem Mantra "We don’t’ believe in trade shows" begründet, argumentiert Microsoft ähnlich. Unternehmenssprecher Fran Shaw erklärt: "Unsere Industrie bewegt sich schnell und verändert sich noch schneller. Und so muss die Art und Weise, mit der wir mit unseren Kunden kommunizieren, sich genau so schnell ändern."

Zu dieser Kommunikation gehören Veranstaltungen im eigenen Haus, Auftritte bei Facebook und Twitter sowie auf Microsoft.com bereit gestellte Informationen. Die CES werde man auch weiterhin besuchen und sich dort mit Partnern und Kunden des PC-Geschäfts treffen und austauschen, aber weder eine Keynote abhalten noch einen Stand betreiben. Wie vor vier Jahren Apple betont auch Microsoft, dass das eigene Zeitschema für Produktveröffentlichungen nicht zu dem Januar-Termin passen würde. Mit dem Veranstalter der Messe, der Consumer Electronics Association (CEA) werde man auch weiterhin zusammenarbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377807