2118175

Ad-Blocker Peace aus dem App Store entfernt

22.09.2015 | 10:24 Uhr |

Der Entwickler Marco Arment hat seinen iOS-Content-Blocker wieder aus dem App Store entfernt.

Seit iOS 9 lässt Apple in Safari Content-Blocking zu, Werbeblocker für iOS 9 hatten sich auch sofort an die Spitze der Downloadcharts gesetzt. Ein erster Hersteller zieht seine App aber bereits zurück, Marco Arment hat seinen Adblocker Peace aus dem App Store entfernt. Arment fühlt sich nicht wohl mit dem Erfolg seiner App, erklärt er in seinem Blog : "Adblocker kommen mit einer wichtigen Fußnote: Von ihnen profitieren zwar viele Leute auf mannigfache Weisen, sie schaden aber auch welchen, insbesondere solchen, die das nicht verdient hätten." Peace fuktioniert auch noch nach dem Rückzug. Arment will aber keine Updates mehr bereit stellen. Wer seine 3 US-Dollar zurück haben möchte, kann sie sich von App Store erstatten lassen.

Update: Wer sich in den letzten Tagen den Ad-Blocker Peace für iOS zum Preis von 3 US-Dollar gekauft hat, bekommt von Apple sein Geld zurück. Um das Geld zurück zu bekommen, muss man nicht aktiv um Erstattung des Kaufpreises bitten, Apple erledigt das automatisch. Arment bekommt damit natürlich auch kein Geld von Apple für seine kurzfristig sehr erfolgreiche App überwiesen.

Derweil bricht unser Macworld-Kollege Glenn Fleishman eine Lanze für Content-Blocker : Sie könnten zu mehr Sicherheit beim Surfen beitragen, weil sie die größte Sicherheitsbedrohung für iOS-Geräte ausschalten: Manipulierte Websites, die Schadcode verbreiten. Die spezialisierten Apps könnten dabei zuverlässiger arbeiten als Apples eigene Warnung vor kriminellen Websites, die in den Safari-Einstellungen integriert ist.

Den Hintergrundsartikel zu den neuen Content Blocker Apps finden Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2118175