1900483

Cook bestätigt neue Produktkategorien gegenüber Wall Street Journal

10.02.2014 | 08:50 Uhr |

Apples CEO erneuert in einem Interview mit dem Wall Street Journal das Versprechen über "Neue Produktkategorien" im Jahr 2014.

In den letzten zwei Wochen hat Apple nach einem Sinken seiner Aktienpreise Anteile im Wert von 14 Milliarden US-Dollar zurückgekauft. In einem Interview mit Wall Street Journal bestätigte Apples CEO Tim Cook, dass der Preisfall der Apple-Aktie für Apple überraschend, aber für den Aktienrückkauf gelegen kam.

Nebenbei nutzte Cook die Gelegenheit erneut zu bestätigen, dass Apple an völlig neuen Produkten arbeitet. Wem das bekannt vorkommt, erinnert sich an eine ähnliche Ankündigung während dem Konferenz-Anruf mit Investoren in Apples zweiten finanziellen Quartal im April 2013 , die Wiederholung sechs Monate später im Oktober und jetzt erneut, vor zwei Wochen beim Veröffentlichen der Bilanz für Apples erstes Quartal in 2014.

So neu ist nur, dass auf die Nachfrage des Journalisten, ob es denn lediglich Upgrades von bereits verfügbaren Produkten geben wird, Cook jetzt betonte, dass es völlig neue eigenständige Kategorien geben wird.

Gerüchte über neue Kategorien haben sich auf zwei wahrscheinliche Erwartungen eingeschossen. Wearables - tragbare Computer-Gadgets, wie zum Beispiel die ersehnte iWatch , und ein Fernseher von Apple . Das Interview hat jetzt das Spektrum erweitert, nicht zuletzt durch die Auswertung der 21 Firmen, die Apple in den vergangenen 15 Monaten übernahm. Demnach darf der Endkunde mit Neuerungen in Karten- und Ortungsdiensten, neuen drahtlosen Produkten und Einsatz von verbesserten Datenkompression erwarten. Keine der geschluckten Firmen kostet Apple mehr als eine Milliarde, aber Cook betont, dass Apple mühelos auch zehnstellige Beträge investieren wird, wenn sich das vorteilhaft auf Apples Langzeit-Entwicklungen auswirkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1900483