2013409

Copresence: Lokaler Datenaustausch auf Google-Art

03.11.2014 | 17:06 Uhr |

Um schneller Daten wie Fotos oder Dokumente zwischen verschiedenen Android-Geräten austauschen zu können, arbeitet Google offenbar an einer neuen Funktion namens Copresence.

Aktuelle Geräte und Systeme vorausgesetzt, kann man Dateien wie Fotos oder Dokumente zwischen Apple-Geräten via Airdrop austauschen .

Etwas Ähnliches plant Google offenbar mit ”Copresence”. Laut Android Police sind Bilder und Entwicklerdokumente bekannt geworden, die zu bestätigen scheinen, dass Google ein Projekt, das man ursprünglich mit dem Namen ”Nearby” bezeichnete, in dieser Richtung weiterentwickelt wurde und ermöglichen soll, dass Smartphones, Computer und Tablets, die mit Android laufen, sich gegenseitig erkennen. Hierzu sollen lokale Informationsdienste wie GPS oder auch Bluetooth zum Einsatz kommen, möglicherweise auch eine ”Whipser”-Variante, wie Google sie mit Chromecast nutzt. Der Datenaustausch könnte dann über WLAN oder Wi-Fi direct passieren.

Besonders spannend an dieser Stelle ist die Spekulation, dass Googles Copresence auch iOS-Geräte unterstützen könnte. Möglicherweise kommt die entsprechende Programmierschnittstelle (API) noch in diesem Monat und die Funktionalität für Endbenutzer in den darauf folgenden Wochen zum Einsatz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2013409