872041

Corel geht den Mac-Markt an

10.04.2000 | 00:00 Uhr |

Corel hat die Grafik-Produktlinien des seit diesem Jahr nur noch im E-Commerce-Bereich aktiven Softwareherstellers Metacreations übernommen. Mit dem Erwerb der Produktlinien Kai's Power Tools (KPT) und KPT Vector Effects, Bryce sowie Painter wolle man das auf dem Zeichenprogramm Corel Draw basierende Portfolio erweitern und tiefer in den Markt für Macintosh-Grafikprogramme vordringen. Corel sicherte Anwendern der ehemaligen Metacreations-Produkte Support zu und versprach deren Weiterentwicklung.

Noch in diesem Jahr sollten neue Versionen auf den Markt kommen, dabei stehe vor allem die Verbreiterung der möglichen Kundenbasis durch zusätzliche lokalisierte Versionen der Programme im Vordergrund. Eine große Rolle in Corels Strategie spielt offenbar Painter. Corel heuerte das dreiköpfige Gründer-/Entwicklerteam, um "einen nahtlosen Übergang und die stetige Weiterentwicklung" der Software zu gewährleisten.

Konkret hat Corel die Produkte Painter, Painter Classic, Painter 3D, Art Dabbler, Kai's Power Tools (KPT), KPT-X, Vector Effects und Bryce übernommen. Metacreations bietet noch bis 30. Juni Kundendienst und technische Hilfe für diese Programme an, anschließend steigt Corel ein.

Metacreations hatte sich im Dezember vergangenen Jahres entschieden, voll auf die hauseigene Streaming-Technologie Meta Stream zu setzen, mit der Online-Shops ihre Produkte den Kunden in dreidimensionaler Form präsentieren können. lf

Info: Corel, Internet: www.corel.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
872041