912806

Corel geht in Privatbesitz über

10.06.2003 | 15:10 Uhr |

Der Kapitalgeber Vector Capital Corp will alle Aktionäre des kanadischen Softwareherstellers Corel mit 1,05 Dollar pro gehaltenem Anteilsschein abfinden Corel damit in Privateigentum übernehmen. Die Aktien des Unternehmens würden fortan an keiner Börse mehr gehandelt. Den Buy-Out, den Börsenaufsicht und Aktionäre noch genehmigen müssen, haben die beiden Firmen am Montag bekannt gegeben, das Angebot an die Aktionäre lag um 42 Prozent über dem letzten Kurs vor Annocierung der Pläne. Alex Slusky von Vector Capital bezeichnet den Ausverkauf als "beste Gelegenheit für Corel, weiterzukommen." Ohne sich auf den Shareholdervalue konzentrieren zu müssen, könnten sich die Corel-Angestellten besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Corel erwartet, das Geschäft mit dem Risikokapitalgeber bis Ende Juli abgeschlossen zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
912806