896164

Corel überdenkt Übernahme durch Vector Capital

25.03.2003 | 10:00 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Die kanadische Softwareschmiede Corel ist unter Umständen bereit, ein Übernahmeangebot von Vector Capital ab einer Höhe von 127,4 Millionen Dollar oder 1,10 Dollar pro Aktie zu akzeptieren. Um das Angebot zu überdenken, haben die beiden Unternehmen nun ein Stillhalteabkommen unterzeichnet. Die kalifornische Venture-Capital-Gesellschaft will die nächsten 30 Tage nutzen, um eine genaue Überprüfung der Vermögenswerte (Due Diligence) vorzunehmen und ein formales Angebot vorzubereiten. Corel wiederum hat die Investment-Bank CIBC World Markets beauftragt, nach strategischen Alternativen zu suchen.
Der Risikokapitalgeber hat von Microsoft mit Wirkung zum heutigen Montag rund 22,9 Millionen Vorzugsaktien von Corel übernommen, das entspricht einem rund 20-prozentigen Anteil an dem Anbieter von Textverarbeitungs- und Grafikprogrammen. Im Rahmen der Vereinbarung zahlte Vector Capital 56 Cent pro Corel-Aktie oder insgesamt 12,9 Millionen Dollar an den Softwareriesen (Computerwoche online berichtete). (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
896164