964058

Corel veröffentlicht Painter X

06.02.2007 | 12:29 Uhr |

Corel Painter X ist jetzt Universal Binary und bringt neben einem Performanceschub vor allem auf Intel-Macs zahlreiche neue Funktionen.

Corel Painter X
Vergrößern Corel Painter X

Die Mal- und Illustrationssoftware Corel Painter X soll das Erstellen kunstvoller digitaler Bilder noch einfacher und variantenreicher machen, verspricht der kanadische Entwickler. Die neue Version des digitalen Kunststudios bietet unter anderem das RealBristle Painting System, mit dem traditionelle künstlerische Maltechniken wie Borstenpinsel besser zu simulieren seien, ein Tool namens Divine Proportion, das beim Malen nach den Proportionen des Goldenen Schnitts per Führungslinien unterstützt sowie Werkzeuge, die das Abstimmen der Farben in einem Bild deutlich vereinfachen und präziser machen sollen. Zudem hat Corel das Anlegen und die Verwaltung von Arbeitsbereichen (Workspaces) verbessert, die Fotobearbeitung optimiert und die Unterstützung von in Photoshop angelegten Ebenen drastisch verbessert. Corel Painter X benötigt mindestens Mac-OS X 10.3.9 und kostet bei Download 419 US-Dollar, das Update 219 US-Dollar. Auf der deutschen Corel-Site ist das neue Malprogramm bislang nicht vermerkt.

Info: Corel.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
964058