1053496

Dokumente auf iPhone und iPad verschlüsseln

30.03.2011 | 06:35 Uhr |

Die neue Version der kostenlosen App Cortado Workplace unterstützt die Verschlüsselung lokaler Dokumente auf iPad, iPhone und iPod touch. Die Dokumente sollen so bei Verlust des Gerätes vor unbefugten Zugriff geschützt sein.

aufmacher teaser logi universal menschen mann frau tastatur desktop büro office
Vergrößern aufmacher teaser logi universal menschen mann frau tastatur desktop büro office
© Cortado

Mit der Einführung von iOS 4 habe Apple die Möglichkeit geschaffen, Inhalte verschlüsselt auf dem entsprechenden Endgerät wie iPad oder iPhone abzulegen. Dies müsse allerdings von den Anwendungen entsprechend unterstützt werden. Die neue Version der kostenlosen App Cortado Workplace ist laut Bekunden des Herstellers die erste App, die die vollständige Verschlüsselung lokaler Dokumente auf Geräten mit iOS 4 unterstützen würde.

Der Anwender könne wahlweise einstellen, ob alle Dateien grundsätzlich verschlüsselt werden sollen. In diesem Fall werden alle im lokalen Workplace-Verzeichnis abgelegten Dateien automatisch verschlüsselt. Alternativ könne der Nutzer bei jeder Datei einzeln entscheiden, ob die Verschlüsselung erforderlich ist. Verschlüsselte Dokumente ließen sich an einem entsprechenden Schloss-Sinnbild erkennen.

Per Open-In lässt sich Cortado Workplace laut Anbieter zusammen mit anderen Apps, wie Good Reader, Pages oder E-Mail-Anwendungen nutzen. Damit könnten Dokumenten aus diesen Anwendungen direkt in Workplace abgelegt oder ausgedruckt werden.

Cortado Workplace lässt sich im professionellen Umfeld zusammen mit dem Cortado Corporate Server einsetzen. In diesem Fall ergänze die neue Verschlüsselungsfunktion den sicheren Zugriff auf das Firmennetzwerk um die Sicherheit lokal abgelegter Dateien. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053496