1454946

Adobe bringt Creative Cloud in den Verkauf

11.05.2012 | 07:13 Uhr |

Vier Tage ach dem Verkaufsstart der Creative Suite 6 hat Adobe auch seinen Mietservice für seine Design- und Produktionssoftware Creative Cloud frei gegeben.

creativecloud_0001
Vergrößern creativecloud_0001

Wer sich für ein Jahresabo für Photoshop, Indesign und Konsorten entscheidet, zahlt für die Nutzung der Produkte 50 US-Dollar monatlich, das Monatsabo kostet 75 US-Dollar. Für Nutzer der CS-Versionen 3, 4, 5 und 5.5 bietet Adobe ein spezielles Abo für 30 US-Dollar monatlich.

Der Service Creative Cloud bietet Zugang zu allen CS6-Komponenten und einigen nur im Online-Abo erhältlichen Services und Apps. Den Dienst bietet Adobe in 36 Ländern an und in vielen Sprachen. Dabei ruht die Creative Cloud laut Adobe auf vier Säulen: Werkzeuge für die Erstellung von Inhalten, Synchronisations- und Speicherservices für die Cloud, Publishingdienste für Websites, digitale Publikationen und Apps sowie dem permanenten Update der Produkte: Abonnenten der Creative Cloud sollen Neuentwicklungen und Verbesserungen zuerst nutzen können.

Exklusiv für die Creative-Cloud-Nutzer ist etwa die Software Muse, die Designern verspricht, HTML-5-Websites ohne Programmierung erstellen zu können. Muse ist auch alleine für 15 US-Dollar monatlich im Jahresabo oder für 25 US-Dollar im Monatsabo zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1454946