935321

Creative steigt Downunder ein

18.04.2005 | 15:05 Uhr |

Da Apple bisher noch keinen iTunes Music Store auf dem australischen Kontinent geöffnet hat, sieht MP3-Anbieter Creative Labs mit einem eigenen Music Store seine Chancen.

Creative kooperiert dafür mit dem digitalen Musik-Provider Soundbuzz, um seinen Kunden den Zugang zu legalen Downloads zu verschaffen. Nick Angelucci, Marketing Manager von Creative Labs, sagt, dass die im Creative Music Store eingesetzte Technologie der vom ITMS sehr ähnelt. "Die Idee dahinter ist, die Leute dazu zu ermutigen, einen MP3-Player zu kaufen, der legale Musik-Downloads zu bieten hat," meint Angelucci. Mit diesem Projekt will Creative zumindest den an Apple verlorenen MP3-Markt wieder zurückgewinnen, der Creative Store soll jedoch nicht an die MP3-Player des Herstellers gebunden sein. Allerdings werden Creative-Kunden die Songs für 1,99 Dollar pro Track direkt im WMA-Format auf ihre Zen- und Muvo-Modelle laden, alle anderen, müssen den Umweg über einen Browser gehen. Creative sieht seinen Music Store latu Angelucci als Alternative für alle, denen der ITMS zu limitiert und der Windows Media Player zu kompliziert sei. Wann genau Apple auf dem australischen Markt nachlegt ist noch nicht bekannt, bislang hat Apple noch keinen Starttermin bekanntgegeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
935321