935636

Creative verkauft zwei Millionen Player

25.04.2005 | 13:46 Uhr |

Das Geschäft mit MP3-Playern hat dem koreanischen Hersteller Creative im ersten Quartal 2005 Rekordverkäufe beschert. Zunehmender Wettbewerb ging jedoch zu Lasten des Profits in die Bilanz ein.

Der Umsatz des Unternehmens ist von 201,8 Millionen Dollar im ersten Quartal 2004 auf nunmehr 333,8 Millionen Dollar gestiegen, der Gewinn jedoch von 57 Millionen Dollar auf 15,7 Millionen Dollar gefallen. Die reinvestierten Gewinne herausgerechnet, sank der Profit von 8,7 Millionen Dollar auf 1,1 Millionen Dollar. Laut Craig McCHugh, dem Chef der US-Filiale Creative Labs, hat Creative in den ersten drei Monaten rund zwei Millionen Stück seiner MP3-Player-Modelle MuVo und Zen Micro verkauft. Besonders Apples Preissenkungen für den iPod Mini und die Markteinführung des iPod Shufle hätten Creative jedoch gezwungen selbst die Preise zu senken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
935636