915841

DJ-Software für den Mac

15.10.2003 | 12:02 Uhr |

Das Update Traktor DJ Studio 2.5 von Native Instruments erweitert die DJ-Software um ein neues Time-Stretching-Verfahren mit dem der Benutzer Tempo und Tonhöhe eines Musiktitels unabhängig voneinander variieren kann.

Die Qualität der Algorithmen übertrifft dabei laut Native Instruments bisherige Standards im DJ-Bereich bei weitem. So bewältigt die Software Tempoänderungen von bis zu 30 Prozent und Pitchänderungen von sechs Halbtönen ohne hörbare Artefakte.

Die Bedienoberfläche bringt nach Herstellerangaben einige Neuerungen mit wie eine Miniatur-Wellenformübersicht der einzelnen Musiktitel, wodurch das finden einzelner Abschnitte leichter ist.

Das erweiterte Wave-Display erstreckt sich über die gesamte Breite der Applikation, ist einfärbbar und besitzt sechs frei konfigurierbare Textfelder mit wählbarer Schriftgröße.

Beim Import von Musiktiteln ermittelt Traktor DJ Studio 2.5 neben der grafischen Übersicht des Titels und seinem Tempo nun auch die wahrgenommene Lautstärke. So kann der Mixer unterschiedliche Pegel von digitalen Musikformaten aneinander angleichen.

Das Programm kann mit anderen Computern und Sequenzern synchronisiert werden oder diese steuern. Neben MIDI-Clock unterstützt das Update das netzwerk-basierte Open Sound Control (OSC) mit dem man beliebig viele OSC-Applikationen im Netz verbinden kann. Der Anwender ist nun erstmals in der Lage Traktor DJ Studio und Reaktor 4 miteinander zu synchronisieren. Die Datenbank der Software ist auch mit Final Scratch kompatibel.

Traktor DJ Studio 2.5 kostet 199 Euro, das Updat efür registrierte Benutzer 49 Euro.

Info: www.native-instruments.de

Traktor 2.0 im Macwelt-Test (PDF, 0,25 Euro, kostenlos für Premium-User)

0 Kommentare zu diesem Artikel
915841