945492

DRAM-Speicher so billig wie nie

06.12.2005 | 11:09 Uhr |

Viel hilft viel gilt nicht zuletzt für Arbeitsspeicher im PC - dieser ist derzeit so günstig wie nie, also eine gute Gelegenheit zum Aufrüsten.

Auf dem Spot-Markt waren am vergangenen Freitag 256 Mbit DDR-400 laut DRAMeXchange für 2,03 US-Dollar zu haben. Das ist halb so viel wie zu Anfang des Jahres; allein in den vergangenen zwei Wochen fielen die Preise um sieben Prozent.

Die Industrie sieht sich mit zwei Problemen konfroniert - Überbeständen und der Tatsache, dass die meisten PC-Bauer ihre vorweinhnachtlichen Einkäufe erledigt haben und damit die Nachfrage sinkt.

Für die DRAM-Hersteller wird die Lage kritisch, weil sich die aktuellen Chippreise den Produktionskosten annähern. Goldman Sachs schätzt, dass Firmen mit älteren 200-Millimeter-Wafern rund 1,90 Dollar in einen DRAM-Chip stecken, bei 300-Millimeter-Wafern betragen die Kosten 1,30 Dollar. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
945492