1053224

1&1 übernimmt DSL-Sparte von Freenet

26.05.2009 | 13:06 Uhr

Die United Internet Tochter 1&1 hat die DSL-Sparte von Freenet gekauft. Damit hat das monatelange Tauziehen um die rund 700.000 DSL-Kunden von Freenet ein Ende.

Für den Erwerb wurde ein Kaufpreis von 123 Millionen Euro vereinbart, der mit 70 Millionen Euro in bar sowie mit 4.583.500 United-Internet-Aktien beglichen wird. United Internet bezahlt somit ungefähr 175 Euro pro Freenet-Kunden. Ziel ist es, die Kundenverträge bis zum Jahresende 2009 technisch zu migrieren. Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der Freenet AG , betont: "Dank der langjährigen Konsolidierungserfahrung beider Unternehmen werden unsere Kunden vom Vertragsübergang nichts spüren. Für uns ist es besonders wichtig, mit der United Internet Tochter 1&1 einen Partner gefunden zu haben, der eine Übernahme der Kundenbeziehungen ohne Nutzungsbeeinträchtigung für unsere Kunden sicherstellen kann."

Zusätzlich wurde vereinbart, dass United Internet in den 1000 Freenet-Shops und auf dem Internet-Portal als Vertriebspartner vorgezogen wird. Dafür gewährt 1&1 bis Ende 2014 zusätzlich zu den marktüblichen DSL-Provisionen eine Prämie von bis zu 6.551.000 United-Internet-Aktien (Marktwert 49 Millionen Euro). (ala)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053224