917630

DVD-Brenner und -Rohlinge passen nicht immer zusammen

08.12.2003 | 11:14 Uhr |

München - Das amerikanische National Institute of Standards and Technology (NIST) hat in Tests ermittelt, dass DVD-Brenner und -Rohlinge nur in 85 Prozent aller Fälle miteinander können.

"Das heißt, wenn Sie eine Aufnahme auf zehn verschiedenen Marken machen, schlägt mindestens eine davon fehl", schreiben die Tester. "Die Probleme reichen dabei von DVDs die gar nicht funktionieren, plötzlich einfrieren oder Video- und Audiofehler aufweisen." Angesichts der am Markt konkurrierenden Formate und dem aktuellen Streit um die Zukunft der Blau-Laser-Technik verwundern die Ergebnisse nicht.

Das NIST führte die Tests in Abstimmung mit dem DVD Forum und der Optical Storage Technology Association durch. Im Test erwies sich kein einziges Laufwerk und kein einziger Rohling als universell kompatibel. Neuere Laufwerke schnitten aber zumindest "signifikant besser" ab als ältere. Das zum US-Handelsministerium gehörende Institut testete 14 Laufwerksmodelle (die etwa 60 Prozent der in den USA installierten Basis entsprechen) sowie über 50 verschiedene Rohlinge. In einer zweiten Phase sollen Brenner geprüft werden, die neu auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
917630