894936

DVD-Cracker drohen drei Monate auf Bewährung

18.12.2002 | 09:49 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Jon Johansen alias "DVD-Jon", der sich zurzeit wegen Verletzung von Copyright-Gesetzen vor Gericht verantworten muss, hat die Filmindustrie geschädigt. Zu diesem Schluss kam die Staatsanwaltschaft in Norwegen. Der inzwischen 19-Jährige hatte vor einigen Jahren ein Programm geschrieben und online gestellt, mit dem sich das "Content Scrambling System", das DVD-Inhalte schützt, umgehen lässt. Damit ließen sich unter Linux DVDs extrahieren und in PC-tauglichere Filmformate umwandeln. Nach einer fünftägigen Anhörung forderte die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer nun eine Gelbuße in Höhe von rund 1400 Euro und eine dreimonatige Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt werden soll. Das Urteil wird Anfang kommenden Jahres gesprochen. Verstöße gegen das Urheberrecht können mit bis zu zwei Jahren Gefängnis bestraft werden. (ho)

0 Kommentare zu diesem Artikel
894936