1051078

HP reicht weitere Klage gegen Acer ein

23.04.2007 | 16:32 Uhr

Hewlett-Packard versucht nach Kräften, den schnell wachsenden taiwanischen PC-Bauer Acer an einem weiteren Vordringen auf den US-amerikanischen Markt zu hindern.

Bereits zum zweiten Mal binnen zwei Monaten wirft HP , aktuell weltweit die Nummer 1 im PC-Markt, eine Patentklage gegen Acer eingereicht. Wie schon in der ersten wirft es darin dem aufstrebenden Konkurrenten vor, er verstoße gegen fünf Patente von HP im Bereich der PC-Technik. Eingereicht hat HP seine neue Beschwerde beim Bezirksgericht für den Eastern District of Texas.

Acer soll wissentlich gegen HP-Patente im Bereich Stromspartechnik, Wärmeverwaltung, Regulierung des Datenflusses und Verbesserung der Bilddarstellung verstoßen, heißt es in der Klageschrift. HP fordert einen Prozess, Schadenersatz und Erstattung aller Gerichtskosten.

Acer verkauft seit letztem Monat Laptops über die populäre Handelskette Best Buy und steht nach Angaben von Branchenkennern vor dem Abschluss eines Vertrags mit einer weiteren großen US-Handelskette. Die Inselchinesen hatten im ersten Quartal 2007 nach Zählung der Marktforscher von Gartner ihre weltweit ausgelieferten Stückzahlen um 46,1 Prozent gesteigert, waren damit erneut der schnellstwachsende Anbieter und verdrängten bereits Lenovo von Platz drei des weltweiten Hersteller-Rankings. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1051078