1051154

Ver.di will wieder mit der Telekom verhandeln

12.06.2007 | 16:57 Uhr

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom will die Gewerkschaft ver.di nach rund einmonatigem Streik an den Verhandlungstisch zurückkehren.

Das beschloss die Tarifkommission am Dienstag in Bonn, wie ver.di in Berlin mitteilte. Es sei erkennbar, dass sich die Telekom nach wochenlangem Streik auf die Gewerkschaft zubewege, sagte ver.di-Verhandlungsführer Lothar Schröder.

Die Telekom will zum 1. Juli 50.000 Beschäftigte in Service-Gesellschaften ausgliedern, wo diese länger arbeiten und weniger Geld verdienen sollen.

Der neue Personalvorstand Thomas Sattelberger hatte vor einer Woche dem Tarifpartner unter anderem mit einem Erfolgsbonus ein deutlich verbessertes Angebot in Aussicht gestellt. Auch bei der Senkung der Grundgehälter sei noch nicht das letzte Wort gesprochen. Die Telekom sei in allen Punkten verhandlungsbereit, werde aber von ihrem Konzept nicht abweichen. Ver.di teilte mit, in Gesprächen mit der Telekom sei die "Ernsthaftigkeit und Substanz dieser Aussagen" bestätigt worden. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1051154