1974835

Daimler beschäftigt eigene Hacker-Truppe

29.07.2014 | 07:42 Uhr |

Daimler beschäftigt einem Bericht zufolge eine eigene interne Hacker-Truppe. Es soll eine der erste dieser Art in deutschen Konzernen sein.

Der Autohersteller Daimler hat laut einem Bericht der Wirtschaftswoche als einer der ersten deutschen Konzerne eine interne Hacker-Truppe gegründet, die an einem geheimen Ort arbeite und aus fest angestellten Mitarbeitern bestehe. Die Truppe, so heißt es weiter, sei ständig mit der Attacke des Daimler-Firmennetzwerks beschäftigt, um so Schwachstellen aufzudecken.

Angriffe, die nicht abgewehrt werden können, sollten dabei zumindest so schnell wie möglich erkannt werden. Die Sicherheitschefin von Daimler, Sabine Wiedemann, wird mit den Worten zitiert: "Die Widerstandsfähigkeit der IT-Systeme muss so hoch geschraubt sein, dass es für den Angreifer zu aufwendig wird." Auch strengere Sicherheitsauflagen für Zulieferer seien geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1974835