869626

Dank Ebay: Autofahrer schaltete Ampeln auf Grün

19.04.2006 | 13:26 Uhr |

Immer freie Fahrt an der Ampel – diesen Autofahrertraum hat sich ein Amerikaner mit Hilfe von Ebay erfüllt. Die Polizei fand dieses Gadget aber weniger witzig: Sie konfiszierte es und brummte dem Autofahrer eine Geldstrafe auf.

Bei Ebay gibt es bekanntlich fast alles: Oldtimer, Hakenkreuzmünzen aus dem Dritten Reich , Sex-Spielzeug und nackte Haut zum Tätowieren. Und anscheinend auch Geräte, mit denen man aus dem fahrenden Auto heraus bestimmte Verkehrsampeln von rot auf grün umschalten kann. Jedenfalls will ein amerikanischer Autofahrer so ein Gerät beim Online-Auktionshaus ersteigert haben, um immer freie Fahrt zu haben, wie CNN berichtet.

100 Dollar kostete der "Ampelumschalter" bei Ebay, wie der Käufer erklärte. Dabei handelt es sich laut dem CNN-Bericht um eine Art Stroboskoplampe. Es sendet ein Infrarot-Signal an den Empfänger auf der Ampel aus.

Zwei Jahre lang setzte der aus Longmont im US-Bundesstaat Colorado stammende Verkehrsteilnehmer das Gerät ein und war damit sehr zufrieden. Denn damit verkürzte er spürbar die Zeit, die er täglich für den Weg zur Arbeit benötigte, wie der Besitzer zufrieden erklärte.

Die Ampel-Manipulation fiel schließlich Mitarbeitern des Straßenbauamtes auf. Sie bemerkten, dass immer wieder das Ampelsignal verändert wurde, wenn sich ein weißer Ford-Pickup einer Kreuzung näherte. Daraufhin wurde die Polizei aktiv.

Die Beamten beschlagnahmten das Gerät und kassierten 50 Dollar Strafe. Doch der Betroffene ist mit dem Kauf trotzdem zufrieden, die Fernbedienung für die Ampel habe sich in seinen Augen ausbezahlt.

Das Straßenbauamt von Longmont hat aus dem Vorfall gelernt. Noch in diesem Jahr soll das Ampelsystem so angepasst werden, dass derartige Manipulationen künftig nicht mehr möglich sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
869626