966778

Das Schweizer Datenlager

23.03.2007 | 10:31 Uhr |

Bilder und andere Daten kann man von einem Anbieter archivieren lassen. Das Schweizer Unternehmen Fotobank sichert zu, anvertraute Daten bis zu 30 Jahre lang in drei Rechenzentren der Alpenrepublik aufzubewahren.

© Fotobank

Der Anbieter Fotobank.de verlangt dafür eine Gebühr von 5 Euro pro Gigabyte Daten, die nur einmalig zu zahlen ist. Zu diesem Preis muss man die Daten allerdings mit Hilfe eines Windows-Programms hochladen. Sendet man Datenträger ein, zahlt man für eine CD 10 Euro, für jede weiter 5 Euro. Eine DVD kostet 25 Euro, jede weitere 20 Euro. Möchte man andere Datenträger wie Festplatten einschicken, muss man ein persönliches Angebot bei Fotobank einholen.

Die Daten will der Anbieter neunfach redundant abspeichern, verteilt auf drei Rechenzentren der Swisscom in den Städten Zürich, Bern sowie Genf. Ein Löschen oder Verändern der Daten soll dank WORM-Technik (Write once read many) unmöglich sein, verspricht Fotobank.

0 Kommentare zu diesem Artikel
966778